Termine, Ankündigungen & Ausblicke der Nagelkreuzgemeinschaft

Nagelkreuzzentrum Gedenkstätte KZ Dachau

Gedenkstättenfahrt für Jugendliche nach Dachau

Eine Gedenkstättenfahrt mit Jugendlichen zum Nagelkreuzzentrum KZ-Gedenkstätte Dachau bietet das Kinder- u. Jugendreferat im Evangelischen Kirchenkreis Lüdenscheid- Plettenberg (Nagelkreuzzentrum Meinerzhagen/Nordhelle) Mitte Juni über Fronleichnam an. Anmeldungen von Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 26 Jahren sind möglichst bis Ende März erbeten, Rückfragen bitte an Stefan Schick, schickstefan@hotmail.com.

Peace and Reconciliation

Das Nagelkreuzzentrum Pankow lädt ein zur Podiumsdiskussion

Das Nagelkreuzzentrum Pankow lädt ein zu einem Öffentlichen Podiumsgespräch zum (vorläufigen) Thema „Zwangsläufigkeit von Rüstung/Rüstungsexporten und Bundeswehreinsätzen?”. Als eine Disputantin wurde Christine Hoffmann (Pax Christi und zugleich Aktion Aufschrei- Stoppt den Waffenhandel) gewonnen, für den Part der Gegenrede gibt es noch keine Zusage. Die Veranstaltung beginnt am Freitag, 17. Januar 2014, um 18 Uhr mit einer Nagelkreuzandacht in der Kirche Alt-Pankow.

Peace and Reconciliation

Gespräche am Nagelkreuz in Dresden

Die vier Dresdner Nagelkreuzzentren beginnen gemeinsam mit „Gesprächen am Nagelkreuz“, bei denen in entspannter Atmosphäre Menschen eingeladen sind zu intensiverem, persönlichem Gespräch. Das erste Gespräch am Nagelkreuz wird am Samstag, 2. November um 15.00 Uhr in der Diakonissenanstalt Dresden beginnen zum Thema „Die vergessenen Kriegsopfer in Osteuropa – am Beispiel Russlands“. Impulsgeberin ist Dr. Hannelore Danders von der Kriegsveteranenhilfe Dresden e.V.

Gedenkstätte & Nagelkreuzzentrum KZ Dachau

KZ-Gedenkstätte Dachau wird Nagelkreuzzentrum

Am 8. Mai 2012 werden die Evangelische Versöhnungskirche Dachau und die Katholische Seesorge an der KZ-Gedenkstätte Dachau gemeinsam in die internationale Nagelkreuzgemeinschaft aufgenommen. Zu dem ökumenischen Gottesdienst um 19.00 Uhr sind alle Zentren und Mitglieder der deutschen Nagelkreuzgemeinschaft eingeladen. Hier ein Auszug aus der Einladung:

Am 8. Mai 2012, dem 67. Jahrestag des Kriegsendes und der Befreiung von der national­sozialistischen Gewaltherrschaft, kommt Canon (Domkapitular) David Porter zu uns in die KZ-Gedenkstätte Dachau. Er leitet an der Kathedrale von Coventry die Versöhnungsarbeit und bringt uns deren Symbol: ein Nagelkreuz. Die Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau und die Katholische Seelsorge an der KZ-Gedenk­stätte Dachau werden damit gemeinsam Teil der Nagelkreuzgemeinschaft. Freitags um 12.30 Uhr laden wir ab dem 11. Mai 2012 zum ökumenischen Versöhnungsgebet unter dem Nagelkreuz von Coventry in die Versöhnungskirche ein, von wo aus wir während der Andacht manchmal das Nagelkreuz in die benachbarte katholische Todesangst-Christi-Kapelle tragen werden.
Wir laden Sie ganz herzlich zum ökumenischen Gottesdienst zur Übergabe des Nagelkreuzes am Dienstag, 8. Mai 2012, 19 Uhr, in die Versöhnungskirche ein. Zu unserer großen Freude wird neben Canon David Porter auch Oberkirchenrat Dr. Oliver Schuegraf, Vorsitzender der Nagelkreuzgemeinschaft in Deutschland, mitwirken.
Im Anschluss gibt es bei einem kleinen Empfang Informationen von Canon David Porter über die Internationale Nagelkreuzgemeinschaft und das große „Golden Jubilee“, das in diesem Jahr in Coventry zum 50. Jahrestag der Einweihung der neuen Kathedrale gefeiert wird. Zudem würden wir uns freuen, wenn sich beim Empfang Menschen bei uns melden, die an der Mitgestaltung der wöchentlichen Versöhnungsgebete interessiert sind.