DSC_0074_002

St. Barbara: Nagelkreuzverleihung (1/6)

Um 16 Uhr in die Kirche zu gehen, war schon etwas Besonderes. Aber es war ja auch ein besonderer Anlass: Das Nagelkreuz von Coventry wurde an St. Barbara übergeben! Dazu war extra (und unter schwierigen Bedingungen: Nagelkreuz und Sicherheitscheck passen auf Flughäfen nicht zusammen!) Dr. Sarah Hills aus England angereist. Sie wirkt in Coventry als Canon for Reconciliation und erinnerte in ihrer auf Englisch gehaltenen Predigt an verschiedene Momente, in denen für sie selbst Frieden und Versöhnung segensreich erlebbar wurden. Der Höhepunkt der von ihr gemeinsam mit Monsignore Thomas Schlichting, dem evangelischen Gedenkstättenseelsorger Dr. Björn Mensing, sowie „unseren“ beiden Geistlichen Ludwig Sperrer und Peter Höck ganz in ökumenischen Geist geleiteten gottesdienstlichen Feier war die tatsächliche Übergabe des handgeschmiedeten Kreuzes, das seinen Platz in der neu geschaffenen Nische fand. Grußworte von Stadtrat Otto Seidl und Hannelore Schüller, der Vertreterin der Deutschen Nagelkreuzgemeinschaft, die auch zuvor bei der Liturgie mitgewirkt hatte, rundeten den festlichen Gottesdienst ab. Die musikalische Gestaltung durch die Bennosingers trug zu einer einmaligen Atmosphäre internationaler und überkonfessioneller Verständigung bei. Im Anschluss war bei Suppe, Brot und Getränken beim Stehempfang im Pfarrsaal von St. Barbara die Gelegenheit, miteinander oder auch mit den Verantwortlichen der Nagelkreuzgemeinschaft ins Gespräch zu kommen. Jeder, der danach den kleinen, von zahlreichen Kerzen festlich beleuchteten Weg zur Infanteriestraße wieder nach Hause ging, tat dies sicher in dem Bewusstsein, einen ganz besonderen Nachmittag erlebt zu haben. (Text: Susanne Elsner / Bilder: Klaus Bachhuber & Walter Elsner)

 

Bilder von der Nagelkreuzverleihung an St. Barbara: