IMG_5735a

St. Barbara: Nagelkreuz in der Bennokirche (5/6)

Es stand am Vorabend ja auch schon im Bannkreis von St. Benno, nämlich in Bennopolis,  nun aber hatte es erstmals in der Bennokirche selbst seinen Platz gefunden: auf dem Altar der Krypta stand das Nagelkreuz, in seinem Stein aus Flossenbürg. Es war so Mittelpunkt des allwöchentlichen Donnerstagabendgottesdienstes. Dieser wurde denn auch besonders gestaltet, nicht nur musikalisch durch den stimmlichen und Gitarre spielenden Einsatz zweier junger Frauen, die zusammen mit Herrn Wiener mit modernen Liedern die Feier umrahmten. Auch inhaltlich ging Pfarrer Sperrer, der gemeinsam mit Pfarrer Höck den Gottesdienst leitete, mehrfach auf die Nagelkreuzthemen Frieden und Versöhnung ein, und vor dem Schlusssegen wurde das Versöhnungsgebet von Coventry mit seinem markanten „Vater vergib“ gebetet. (Text: Susanne Elsner / Bilder: Klaus Bachhuber & Walter Elsner)

Beiträge zur Nagelkreuzverleihung an St. Barbara:

Nagelkreuzverleihung (09.11.2014)
Vortrag zum Nagelkreuz (10.11.2014)
Kinder kommt zum Nagelkreuz (11.11.2014)
Theater “Blickwechsel” Dachau (12.11.2014)
Nagelkreuz in der Bennokirche (13.11.2014)
Die Festwoche geht zu Ende (14.11.2014)

Bilder von der Nagelkreuzverleihung an St. Barbara: