Anregungen

Anregungen und Vorlagen für Andachten, Gottesdienste, etc. zu ausgewählten Themen.

Andacht zum 08. Mai 2015 (Ende des zweiten Weltkrieges vor 70 Jahren)

Download: Andachtsentwurf.doc

Inhalt: Der Entwurf ist im Mittelteil bewusst offen gestaltet und will die Möglichkeit geben, die Andacht an die jeweils spezifischen Gegebenheiten und besonderen geschichtlichen Erinnerungen der Nagelkreuzzentren vor Ort anzupassen. Die unterschiedlichen Vorschläge für die biblische Lesung und einige exemplarische Texte und Gedanken für einen geistlichen Impuls nach der Lesung sollen dazu anregen. Eröffnung, Versöhnungslitanei, Gebet (mit dem eigens für diesen Anlass entstandenen Kyrie-Ruf) und Segen hingegen verbinden die beteiligten Nagelkreuzzentren an diesem Tag miteinander und auch mit der Kathedrale von Coventry.

Dokumente

Aufnahmeantrag, Ausschreibung, Anmeldungen – hier finden sie alle aktuellen Dokumente.

Aufnahmeantrag Einzelmitgliedschaft

Download: Einzelmitgliedschaft.doc

Inhalt: Aufnahmeantrag in die Nagelkreuzgemeinschaft in Deutschland e. V. für Einzelmitglieder.

Fürbitten

Über die Fürbittenliste wissen sich die weltweiten Mitglieder im Gebet verbunden.

Fürbittenliste auf 2 Seiten

Download: Fürbittenliste 2 Seiten.pdf

Inhalt:  Nicht nur durch die Versöhnungslitanei von Coventry wissen sich die Mitglieder der Nagelkreuzgemeinschaft im Gebet miteinander verbunden. Auch aus dem Interesse und der Anteilnahme an den Freuden und Sorgen der anderen entspringt das Gebet füreinander. Die von der Kathedrale von Coventry zusammengestellte Fürbittenliste der weltweiten Nagelkreuzgemeinschaft bietet die Möglichkeit, im Monatsrhythmus die anderen Nagelkreuzzentren und ihr Engagement für Frieden und Versöhnung vor Gott zu bringen.

Fürbittenliste auf 4 Seiten

Download: Fürbittenliste 4 Seiten.pdf

Inhalt:  Nicht nur durch die Versöhnungslitanei von Coventry wissen sich die Mitglieder der Nagelkreuzgemeinschaft im Gebet miteinander verbunden. Auch aus dem Interesse und der Anteilnahme an den Freuden und Sorgen der anderen entspringt das Gebet füreinander. Die von der Kathedrale von Coventry zusammengestellte Fürbittenliste der weltweiten Nagelkreuzgemeinschaft bietet die Möglichkeit, im Monatsrhythmus die anderen Nagelkreuzzentren und ihr Engagement für Frieden und Versöhnung vor Gott zu bringen.

Lebensregel

Die Lebensregel kann als als innere Orientierung und gemeinschaftliche Ausrichtung dienen.

Lebensregel auf 4 Seiten

Download: Lebensregel auf 4 Seiten.pdf

Inhalt:  Seit Mitte der 60er Jahre des letzten Jahrhunderts wurde in Coventry immer wieder an einer Lebensregel (Common Discipline) gearbeitet, die zu einem christlichen Leben im Geiste Coventrys anleiten will. Seit 1993 gibt es eine Adaption dieser Lebensregel für die deutsche Nagelkreuzgemeinschaft, die für manche Mitglieder und Zentren als eine Hilfe für ihr geistliches Leben erfahren wird. Sie zu reflektieren und zu bedenken soll keine Fesseln anlegen oder geistliche Gesetze vorgeben; aber sie dient als innere Orientierung und gemeinschaftliche Ausrichtung für Gebet, Bewahrung der Schöpfung und Suche nach Versöhnung.

Litanei

Freitags um 12 Uhr wird in Coventry und gleichzeitig an vielen anderen Orten das Versöhnungsgebet gebetet.

Versöhnungsgebet

Download: Versöhnungsgebet deutsch.pdfenglish.pdf

Inhalt: Nach der Zerstörung der Kathedrale von Coventry (Großbritannien) am 14./15.November 1940 durch deutsche Bombenangriffe ließ der damalige Dompropst Richard Howard die Worte „Vater vergib“ in die Chorwand der Ruine meißeln.

Diese Worte bestimmen das Versöhnungsgebet von Coventry, das die Aufgabe der Versöhnung in der weltweiten Christenheit umschreibt. Das Gebet wurde 1958 formuliert und wird seitdem an jedem Freitagmittag um 12 Uhr im Chorraum der Ruine der alten Kathedrale in Coventry und in vielen Nagelkreuzzentren der Welt gebetet.

Afrikaans

Download: afrikaans.pdfafricaans.pdf

Inhalt: Nach der Zerstörung der Kathedrale von Coventry (Großbritannien) am 14./15.November 1940 durch deutsche Bombenangriffe ließ der damalige Dompropst Richard Howard die Worte „Vater vergib“ in die Chorwand der Ruine meißeln.

Diese Worte bestimmen das Versöhnungsgebet von Coventry, das die Aufgabe der Versöhnung in der weltweiten Christenheit umschreibt. Das Gebet wurde 1958 formuliert und wird seitdem an jedem Freitagmittag um 12 Uhr im Chorraum der Ruine der alten Kathedrale in Coventry und in vielen Nagelkreuzzentren der Welt gebetet.

Bosnisch

Download: bosnisch.pdfbosnian.pdf

Inhalt: Nach der Zerstörung der Kathedrale von Coventry (Großbritannien) am 14./15.November 1940 durch deutsche Bombenangriffe ließ der damalige Dompropst Richard Howard die Worte „Vater vergib“ in die Chorwand der Ruine meißeln.

Diese Worte bestimmen das Versöhnungsgebet von Coventry, das die Aufgabe der Versöhnung in der weltweiten Christenheit umschreibt. Das Gebet wurde 1958 formuliert und wird seitdem an jedem Freitagmittag um 12 Uhr im Chorraum der Ruine der alten Kathedrale in Coventry und in vielen Nagelkreuzzentren der Welt gebetet.

Deutsch

Download: deutsch.pdfgerman.pdf

Inhalt: Nach der Zerstörung der Kathedrale von Coventry (Großbritannien) am 14./15.November 1940 durch deutsche Bombenangriffe ließ der damalige Dompropst Richard Howard die Worte „Vater vergib“ in die Chorwand der Ruine meißeln.

Diese Worte bestimmen das Versöhnungsgebet von Coventry, das die Aufgabe der Versöhnung in der weltweiten Christenheit umschreibt. Das Gebet wurde 1958 formuliert und wird seitdem an jedem Freitagmittag um 12 Uhr im Chorraum der Ruine der alten Kathedrale in Coventry und in vielen Nagelkreuzzentren der Welt gebetet.

Englisch

Download: englisch.pdfenglish.pdf

Inhalt: Nach der Zerstörung der Kathedrale von Coventry (Großbritannien) am 14./15.November 1940 durch deutsche Bombenangriffe ließ der damalige Dompropst Richard Howard die Worte „Vater vergib“ in die Chorwand der Ruine meißeln.

Diese Worte bestimmen das Versöhnungsgebet von Coventry, das die Aufgabe der Versöhnung in der weltweiten Christenheit umschreibt. Das Gebet wurde 1958 formuliert und wird seitdem an jedem Freitagmittag um 12 Uhr im Chorraum der Ruine der alten Kathedrale in Coventry und in vielen Nagelkreuzzentren der Welt gebetet.

Französisch

Download: französisch.pdffrench.pdf

Inhalt: Nach der Zerstörung der Kathedrale von Coventry (Großbritannien) am 14./15.November 1940 durch deutsche Bombenangriffe ließ der damalige Dompropst Richard Howard die Worte „Vater vergib“ in die Chorwand der Ruine meißeln.

Diese Worte bestimmen das Versöhnungsgebet von Coventry, das die Aufgabe der Versöhnung in der weltweiten Christenheit umschreibt. Das Gebet wurde 1958 formuliert und wird seitdem an jedem Freitagmittag um 12 Uhr im Chorraum der Ruine der alten Kathedrale in Coventry und in vielen Nagelkreuzzentren der Welt gebetet.

Niederländisch

Download: niederländisch.pdf, dutch.pdf

Inhalt: Nach der Zerstörung der Kathedrale von Coventry (Großbritannien) am 14./15.November 1940 durch deutsche Bombenangriffe ließ der damalige Dompropst Richard Howard die Worte „Vater vergib“ in die Chorwand der Ruine meißeln.

Diese Worte bestimmen das Versöhnungsgebet von Coventry, das die Aufgabe der Versöhnung in der weltweiten Christenheit umschreibt. Das Gebet wurde 1958 formuliert und wird seitdem an jedem Freitagmittag um 12 Uhr im Chorraum der Ruine der alten Kathedrale in Coventry und in vielen Nagelkreuzzentren der Welt gebetet.

Polnisch

Download: polnisch.pdfpolish.pdf

Inhalt: Nach der Zerstörung der Kathedrale von Coventry (Großbritannien) am 14./15.November 1940 durch deutsche Bombenangriffe ließ der damalige Dompropst Richard Howard die Worte „Vater vergib“ in die Chorwand der Ruine meißeln.

Diese Worte bestimmen das Versöhnungsgebet von Coventry, das die Aufgabe der Versöhnung in der weltweiten Christenheit umschreibt. Das Gebet wurde 1958 formuliert und wird seitdem an jedem Freitagmittag um 12 Uhr im Chorraum der Ruine der alten Kathedrale in Coventry und in vielen Nagelkreuzzentren der Welt gebetet.

Portugiesisch

Download: portugiesisch.pdf, portuguese.pdf

Inhalt: Nach der Zerstörung der Kathedrale von Coventry (Großbritannien) am 14./15.November 1940 durch deutsche Bombenangriffe ließ der damalige Dompropst Richard Howard die Worte „Vater vergib“ in die Chorwand der Ruine meißeln.

Diese Worte bestimmen das Versöhnungsgebet von Coventry, das die Aufgabe der Versöhnung in der weltweiten Christenheit umschreibt. Das Gebet wurde 1958 formuliert und wird seitdem an jedem Freitagmittag um 12 Uhr im Chorraum der Ruine der alten Kathedrale in Coventry und in vielen Nagelkreuzzentren der Welt gebetet.

Rumänisch

Download: rumänisch.pdf, romanian.pdf

Inhalt: Nach der Zerstörung der Kathedrale von Coventry (Großbritannien) am 14./15.November 1940 durch deutsche Bombenangriffe ließ der damalige Dompropst Richard Howard die Worte „Vater vergib“ in die Chorwand der Ruine meißeln.

Diese Worte bestimmen das Versöhnungsgebet von Coventry, das die Aufgabe der Versöhnung in der weltweiten Christenheit umschreibt. Das Gebet wurde 1958 formuliert und wird seitdem an jedem Freitagmittag um 12 Uhr im Chorraum der Ruine der alten Kathedrale in Coventry und in vielen Nagelkreuzzentren der Welt gebetet.

Russisch

Download: russisch.pdf, russian.pdf

Inhalt: Nach der Zerstörung der Kathedrale von Coventry (Großbritannien) am 14./15.November 1940 durch deutsche Bombenangriffe ließ der damalige Dompropst Richard Howard die Worte „Vater vergib“ in die Chorwand der Ruine meißeln.

Diese Worte bestimmen das Versöhnungsgebet von Coventry, das die Aufgabe der Versöhnung in der weltweiten Christenheit umschreibt. Das Gebet wurde 1958 formuliert und wird seitdem an jedem Freitagmittag um 12 Uhr im Chorraum der Ruine der alten Kathedrale in Coventry und in vielen Nagelkreuzzentren der Welt gebetet.

Serbisch

Download: serbisch.pdf, serbian.pdf / kyrillisch: serbisch.pdfserbian.pdf

Inhalt: Nach der Zerstörung der Kathedrale von Coventry (Großbritannien) am 14./15.November 1940 durch deutsche Bombenangriffe ließ der damalige Dompropst Richard Howard die Worte „Vater vergib“ in die Chorwand der Ruine meißeln.

Diese Worte bestimmen das Versöhnungsgebet von Coventry, das die Aufgabe der Versöhnung in der weltweiten Christenheit umschreibt. Das Gebet wurde 1958 formuliert und wird seitdem an jedem Freitagmittag um 12 Uhr im Chorraum der Ruine der alten Kathedrale in Coventry und in vielen Nagelkreuzzentren der Welt gebetet.

Spanisch

Download: spanisch.pdf, spanish.pdf

Inhalt: Nach der Zerstörung der Kathedrale von Coventry (Großbritannien) am 14./15.November 1940 durch deutsche Bombenangriffe ließ der damalige Dompropst Richard Howard die Worte „Vater vergib“ in die Chorwand der Ruine meißeln.

Diese Worte bestimmen das Versöhnungsgebet von Coventry, das die Aufgabe der Versöhnung in der weltweiten Christenheit umschreibt. Das Gebet wurde 1958 formuliert und wird seitdem an jedem Freitagmittag um 12 Uhr im Chorraum der Ruine der alten Kathedrale in Coventry und in vielen Nagelkreuzzentren der Welt gebetet.

Xhosa

Download: xhosa.pdf, xhosa.pdf

Inhalt: Nach der Zerstörung der Kathedrale von Coventry (Großbritannien) am 14./15.November 1940 durch deutsche Bombenangriffe ließ der damalige Dompropst Richard Howard die Worte „Vater vergib“ in die Chorwand der Ruine meißeln.

Diese Worte bestimmen das Versöhnungsgebet von Coventry, das die Aufgabe der Versöhnung in der weltweiten Christenheit umschreibt. Das Gebet wurde 1958 formuliert und wird seitdem an jedem Freitagmittag um 12 Uhr im Chorraum der Ruine der alten Kathedrale in Coventry und in vielen Nagelkreuzzentren der Welt gebetet.

weitere Sprachen

Es gibt noch viele weitere Sprachen: Wenn Sie uns helfen wollen, das Versöhnungsgebet von Coventry in weitere Sprachen zu übersetzen, freuen wir uns über Ihre Nachricht.

Freundesbrief

Der Freundesbrief erscheint zwei Mal im Jahr und wird den Mitgliedern per Post zugestellt.

Freundesbrief 2014/2

Download: Freundesbrief 2014/2.pdf

Inhalt: Grußwort des Vorsitzenden / Die neue Versöhnungskapelle – »Kirche für andere« / Grußwort von Canon Dr. Dr. Sarah Hill / Vorstellung der deutschen Freiwilligen Hannah Prawitz / Vor Hybris zu bewahren (Wuppertal-Gemarke) / Coventry-Versöhnungsgebet im niederländischen Wageningen / Das erste Nagelkreuz in Niedersachsen kam nach Sievershausen / Christliche Begegnungstage in Wroclaw – ein persönlicher Rückblick aus Polen / Auszug aus Predigt von Canon Dr. Dr. Sarah Hills am 14. September 2014 / Termine / Adressen

Freundesbrief 2014/1

Download: Freundesbrief 2014/1.pdf

Inhalt: Grußwort des Vorsitzenden / Alle sind eins – Spuren der Ökumene im Konzentrationslager Dachau / Neues aus Coventry / Nachruf Dr. Wernfried Fieber / Bosnien – Europa, wo bist Du? / Kein Orden, sondern Auftrag (REGION BAYERN) / Interreligiöse Arbeit als Friedensaufgabe (REGION WESTEN) / »Mit dir nicht« – Aktuelles aus der Ukraine / Buchtipp »Sommerlagergeschichten« / Termine / Adressen

Freundesbrief 2013/2

Download: Freundesbrief 2013/2.pdf

Inhalt: Grußwort des Vorsitzenden / Wer Frieden und Gerechtigkeit sucht – ein Impuls von Bischof Heinrich Bedford-Strohm / Coventry: Willkommen im schützenden Licht / Eindrücke von der Mitgliederversammlung 2013 / Deutsche Waffen in alle Welt? Zur Diskussion / Erfurt – Lern- und Lebensort Augustinerkloster / Nachruf auf Altbischof Colin Bennetts / Büchertipp: Hineingeworfen – Erfahrungen aus dem Ersten Weltkrieg / Termine / Adressen

Freundesbrief 2013/1

Download: Freundesbrief 2013/1.pdf

Inhalt: Grußwort des Vorsitzenden / »Versöhnung: Ganz und gar verändern« – ein Impuls von Dr. Christian Staffa / Aus Coventry / Kirchentagseindrücke / Mittel- und Osteuropa / Pforzheim / Weimar / Hamburg / Termine / Adressen

Freundesbrief 2012/2

Download: Freundesbrief 2012/2.pdf

Inhalt: Grußwort des Vorsitzenden / »Ein reiches Jahr« – ein Impuls von Canon David Porter / Eine Plastik aus Dresden zum Golden Jubilee / Die Stalingrad-Madonna in Berlin und Coventry / International Youth Gathering / Ein doppeltes Dankeschön / Neues Reconciliation Ministry Team / Versöhnungsgebet am Freitag nicht mehr wegzudenken in Dachau / Justin Welby zum neuen Erzbischof von Canterbury ernannt / Katholikentag 2012 in Mannheim / Termine / Adressen

Freundesbrief 2012/1

Download: Freundesbrief 2012/1.pdf

Inhalt: Grußwort des Vorsitzenden / »Allversöhnung« – ein Impuls von Prof. Johanna Rahner / Freiwilligendienst in Coventry / Regionenbildung in Deutschland / Aufforderungen zu einem friedlichen Miteinander / 50 Jahre neue Kirche – 25 Jahre Nagelkreuzzentrum BERLIN / Eine Gemeinde im Um- und Aufbruch WITTEN-ANNEN / »Zwischen Moscheen und Wanderfalken« RHEYDT / Büchertipps / Termine / Adressen

Freundesbrief 2011/2

Download: Freundesbrief 2011/2.pdf

Inhalt: Grußwort des Vorsitzenden / »Das Kreuz und die Kreuze« – eine Meditation von Fulbert Steffens / In Memoriam / Freiwilligendienst in Coventry / Begegnung in Lublin / 20 Jahre Nagelkreuzgemeinschaft / Internationale Jugendkonferenz 2012 / Rückblick auf die Mitgliederversammlung in Erfurt / Materialangebot / Termine / Adressen

Freundesbrief 2011/1

Download: Freundesbrief 2011/1.pdf

Inhalt: Grußwort des Vorsitzenden / Die Kandidatinnen und Kandidaten stellen sich vor / Dr. Karl Leuteritz in memoriam / Schwester Edith Haufe zum 80 Geburtstag / Termine / Adressen

Freundesbrief 2010/2

Download: Freundesbrief 2010/2.pdf

Inhalt: Grußwort des Vorsitzenden / „Wir sollten eine Nagelkreuzgemeinschaft gründen“ – Canon Kenyon Wright zu den Anfängen der Nagelkreuzgemeinschaft / Würzburger Denkmal der Versöhnung / Buchtipp / Ensemble des Augustinerklosters wieder komplett / Ein Nagelkreuz für das Seebad Heringsdorf / Kandidatensuche für die Wahl des Leitungskreises 2011 / St Katharinen in St Petersburg – eine Gemeindereise / Zweiter Ökumenischer Kirchentag / Internationaler Versöhnungsimpuls / Termine / Adressen

Freundesbrief 2009/2

Download: Freundesbrief 2009/2.pdf

Inhalt: Grußwort des Vorsitzenden / „Das größte Stück vom Kuchen“ – St Katharinen, Hamburg, zur Wirtschaftskrise / Seelsorge im Hospiz Halle / Heilbronner Konfirmanden besuchen Coventry / Deutsch-polnischer Versöhnungsweg in Dresden / Neues aus Amerika / Mitgliederversammlung auf dem Schwanberg / Osteuropakonferenz 2009 / Eine runde Sache: 3 Internationale Jugendkonferenz / Erinnerungssplitter: Versöhnungskirche, Münster / Termine / Adressen

Freundesbrief 2008/1

Download: Freundesbrief 2008/1.pdf

Inhalt: Grußwort des Vorsitzenden / Leitartikel: ‚Vater, vergib’ heißt heute, dass wir für Osama beten / Besuch südwestdeutscher Nagelkreuzzentren im März 2008 / Neue Nagelkreuzzentren / Jahresbericht 2007 der Nagelkreuzgemeinschaft Südafrika / Neuer Freundesbrief / Buchtipp / Neues Buch über die Nagelkreuzgemeinschaft / Martin Grönwoldt: Praktikant in Coventry ab Juli 2008 / Termine / Adressen

Newsletter

Der Newsletter erscheint nach Bedarf und wird den Mitgliedern per Mail zugestellt.

Newsletter 2015/01

Download: Newsletter 2015/01.pdf

Inhalt: Aktuell: Stiftung Coventryberaad in den Niederlanden; Versöhnungsgebet in katholischem Stundenbuch / Aus unserer Arbeit: Mariendorfer Versöhnungstag; Pforzheimer Versöhnungsnacht; Kilianskirche Heilbronn; St. Barbara München; Drewermann in Nordhelle; Neue Einzelmitgliedschaft / Personalia: Nürnberg; Dresden / Ausgewählte Termine 2015

Newsletter 2014/11

Download: Newsletter 2014/11.pdf

Inhalt: Aktuell: Einführung Canon for Reconciliation (Coventry); Cottbus; Neue Freiwillige in Coventry; drei neue Nagelkreuzzentren in Deutschland; Andachten 100 Jahre 1. Weltkrieg; Magdeburg; Essen; Jugendkonferenz in Erfurt / Aus unserer Arbeit: Wuppertal-Gemarke / Termine bis Ende 2014

 

Newsletter 2014/07

Download: Newsletter 2014/07.pdf

Inhalt: Aktuell: In memoriam Christian Führer; Stärkeres Versöhnungsprofil in Potsdam; Andachten zur Erinnerung an 100 Jahre Erster Weltkrieg / Aus unserer Arbeit: Christliche Begegnungstage in Wroclaw; 20 Jahre Schaukelpferd HOPE in Pforzheim-Huchenfeld; David Porter in Meinerzhagen Haus Nordhelle; Religionen für Versöhnung in Würzburg

 

Newsletter 2014/06

Download: Newsletter 2014/06.pdf

Inhalt: Aktuell: Einführung der neuen Canon for Reconciliation Dr. Hills; 20 Jahre Schaukelpferd HOPE / Aus unserer Arbeit: Wandernagelkreuz in Pforzheim; Offener Brief zur Garnisonkirche Potsdam; Asylsuchende in Berlin / Rückblick: Katholikentag in Regensburg / Impuls / Termine: bis Ende 2014

Newsletter 2014/04

Download: Newsletter 2014/04.pdf

Inhalt: Aktuell: Drei Orte auf dem Weg zum Nagelkreuz; Würzburger in Sarajevo / Aus unserer Arbeit : Gedenkfeier und Wandernagelkreuz (Pforzheim) Ausblick: International Peace Academy (Dresden); 99. Katholikentag (Regensburg); Veranstaltungen zum 1. August; Jubiläen Neuruppin und Lemgo; Film Kathedrale / Personalia: Garnisonkirche Potsdam; Kathedrale Coventry; Kreuzkirche Dresden; St. Marien Berlin; Neues Einzelmitglied / Am Rande notiert: Flyer in englischer Sprache / Termine bis Juli 2014

 

Newsletter 2014/02

Download: Newsletter 2014/02.pdf

Inhalt: Aktuell: Nachruf Dr. Wernfried Fieber / Aus unserer Arbeit: Flüchtlingsarbeit in Kiel / Rückblick auf
Friedensdiskussion in Pankow / Ausblicke: International Peace Academy Dresden; Gedenkstättenfahrt nach Dachau / Personalia: Potsdam; Magdeburg; Dinkelsbühl / Neue Einzelmitglieder / Am Rande notiert: FORGIVENESS-Ausstellung / Termine bis Ende 2014

Newsletter 2013/11

Download: Newsletter 2013/11.pdf

Inhalt: Aktuell: Mitgliederversammlung in Hofgeismar; Bankumstellung SEPA / Aus unserer Arbeit: Löhnen-Mahnen; Neuendettelsau; Region MITTE / Ausblicke: Gespräche am Nagelkreuz in Dresden; Podium in Pankow / Personalia: Erfurt; Hanau; Magdeburg; Lublin; Ukraine / Neues Einzelmitglied / Neues aus Coventry / Termine bis Juni 2014

Newsletter 2013/09

Download: Newsletter 2013/09.pdf

Inhalt: Aktuell: Pilgrimage abgesagt / Personalia: Dr. Redens; Leitung ASF; Versöhnungskapelle; Interne Coventry / Aus unserer Arbeit: Ökumene in Meschede; Lemberg (Ukraine) / Am Rande notiert: Ägypten und Syrien; Peenemünde / Neues Einzelmitglied / Termine bis Sommer 2014

Newsletter 2013/07

Download: Newsletter 2013/07.pdf

Inhalt: Nachruf: Altbischof Colin Bennetts / Aktuell: Erstes Nagelkreuz in der Ukraine; Unterwegs in Kosovo / Personalia: Benedektinerabtei Ottobeuren; Repräsentant Mittel-Osteuropa-
Konferenz – kurz: MOE; Stiftung Kreisau; Canon Tim Pullen / Am Rande notiert: 70. Jahrestag des Feuersturms in Hamburg; Versöhnungsgebet regelmäßig in Leipzig-Lindenthal; Film über den tschechischen Humanisten Přemysl Pitter 1895-1976 / Termine bis Ende 2013

Newsletter 2013/06

Download: Newsletter 2013/06.pdf

Inhalt: Aktuell: Mitgliederversammlung in Hofgeismar / Personalia: Emma Griffith (Reconciliation Ministry Team); Pfarrer Zirkler (Dresden); Pastorin Goloshapowa (Kaliningrad) / Aus unserer Arbeit: Treffen der Region WEST in Münster; Partnerschaft York-Lübeck; Gottesdienst in Wuppertal-Gemarke zu 70 Jahren Zerstörung Barmens / Termine bis Ende 2013

Newsletter 2013/05

Download: Newsletter 2013/05.pdf

Inhalt: Aktuell: Ein Schiff zum Kirchentag im Zeichen des Nagelkreuzes; erster Rückblick Kirchentag / Ausblicke: Versöhnungsarbeit in München; Besuch aus York in Lübeck; Konferenz in Odessa; Studienfahrt nach Breslau / Personalia: Kirchgemeinde Pforzheim-Huchenfeld / Neue Einzelmitglieder / Termine bis Ende 2013

Newsletter 2013/02

Download: Newsletter 2013/02.pdf

Inhalt: Aktuell: Einführung von Dean John Witcombe; Neuendettelsau; Ökumenepreis 2013 / Ausblicke: Kreuz-Installation in Dresden; Ev. Jugend Meerbusch-Lank; Klosterstift Heiligengrabe / Personalia: St. Marien in Berlin / Neues Einzelmitglied / Am Rande notiert: Nagelmuseum Löchgau / Termine bis Juli 2013

Drucken

Die aufgelisteten PDF-Dateien können mit dem Adobe Reader geöffnet und ausgedruckt werden. Den Adobe Reader finden Sie hier.

Zu den Zentren

Eine komplette Übersicht der Nagelkreuzzentren in Deutschland mit Adressen und Informationen finden Sie hier.

International

Informationen zur weltweiten Nagelkreuzgemeinschaft, der Kathedrale von Coventry und zu weiteren Zentren finden Sie hier.